Beachten Sie bitte die Ordinationsinformationen zum 2. Lockdown unter "Aktuelles"

Ordinationsinfo zum 2. Lockdown

Liebe Eltern!

Auch im 2. Lockdown sind wir für Sie und Ihre Kinder da!
Sämtliche Routineuntersuchungen wie MKP-Untersuchungen, Impfungen, allg. Abklärungen etc. können (und sollen) unverändert durchgeführt werden! Wir sorgen durch möglichst kontaktarme Terminisierung, regelmäßige Flächen- und Händedesinfektion nach und bei jedem Patienten, sowie regelmäßigem Lüften, MNS-Plicht etc. für die bestmögliche Risikominimierung für Sie und Ihre Kinder.
Bitte unterstützen Sie uns auch weiterhin durch folgende Vorgehensweise und Regeln:

  • Kommen Sie bitte pünktlich zu Ihrem Termin um Verschiebungen und damit Überschneidungen mit anderen Terminen zu vermeiden. Wir bitten um Verständnis, dass wir Ihren Termin bei (größerer) Verspätung evtl. absagen und auf einen anderen Tag verlegen müssen.
  • Kommen Sie nur in die Ordination, wenn Sie auch selbst gesund sind. Kommen Sie außerdem bitte alleine mit Ihrem Kind, ohne zusätzliche Begleitpersonen (= 1 Begleitperson/Kind(er)).
  • Tragen Sie bitte weiterhin einen Mund-Nasen-Schutz bei Betreten der Ordination.
  • Waschen und/oder desinfizieren Sie Ihre Hände vor der Anmeldung.
  • Begeben Sie sich anschließend direkt in den zugewiesenen Ordinationsraum.
  • Halten Sie gegebenenfalls Abstand von mind. 1m zu anderen PatientInnen.
  • Unser Warte- und Spielebereich ist geschlossen!
  • Sämtliche Verdachtsfälle auf Covid-19, K1 Kontaktpersonen, Quarantänefamilien u.ä. können nicht in der Ordination begutachtet werden. Wir führen in der Ordination auch KEINE Corona-Schnelltests durch! Bitte rufen Sie in diesen Fällen die Hotline 1450 oder suchen Sie in dringenden Fällen die nächste Kinderambulanz auf.
  • Andere akute Fälle (Unfälle, andere Infektionen etc.) können wie gewohnt nach telefonischer Einschätzung und Terminvereinbarung in der Ordination begutachtet werden. Diese werden jedoch erst nach den Routineterminen am Ordinationsende eingeteilt, um allgemein den Kontakt mit anderen zu vermeiden.
  • Telefonische Beratung ist natürlich möglich und erwünscht und wird bei Bedarf durch ärztlichen Rückruf jeweils nach Ordinationsende erweitert. Wir versuchen Ihnen dadurch einen Ambulanzbesuch zu ersparen.

Ihr Dr. Stefan Rippel und Team