Achtung: Am Donnerstag 16.05.2019 und Freitag 17.05.2019 ist die Ordination geschlossen. Vertretung: Dr. B. Balluch 1230 Wien und Dr. M. Radon 2340 Mödling

Die Grippewelle ist da!

Neben nun gehäuften grippalen Infekten, die heuer ebenfalls oft sehr aggressiv mit hohem Fieber verlaufen, konnten diese Woche auch die ersten Fälle der „echten Grippe“ (=Influenza) in der Ordination diagnostiziert werden. Mit 31.1.2019 wurde offiziell der Beginn der Grippewelle in Österreich ausgerufen.
Die Influenza ist gekennzeichnet durch hohes Fieber mit starkem Krankheitsgefühl, Kopfschmerzen, Gliederschmerzen und Verkühlungssymptomen wie Husten und Schnupfen. Häufig dauern die ausgeprägten Symptome bis zu 2 Wochen an. Schwere Verläufe und Komplikationen wie Lungenentzündung oder Herzmuskelentzündung sind möglich und können zu stationären Aufenthalten im Krankenhaus führen.
Die Influenza kann in der Ordination, neben der klinisch körperlichen Untersuchung, mittels eines Schnelltests (Nasenabstrich) innerhalb weniger Minuten festgestellt bzw. ausgeschlossen werden. Sofern innerhalb von 48h nach Krankheitsbeginn (Fieberbeginn) diagnostiziert, kann eine spezifische antivirale Therapie den Krankheitsverlauf abschwächen und verkürzen. Andernfalls ist nur eine symptomatische Therapie (Fiebersenkende Medikation etc.) möglich.